Gelöst: Alexa findet keine Geräte von HA Bridge

Ende des Jahres 2020 sorgte ein Update von Amazon dafür, dass Echo-Geräte keine neuen HA Bridge Devices mehr finden wollten. Was du tun musst, damit Alexa und HA Bridge jetzt wieder miteinander spielen, zeige ich dir in dieser Anleitung.

Aufgepasst!

Seit März 2021 gibt es wieder neue Probleme mit HA Bridge und Alexa. Eine mögliche Lösung ist in diesem Kommentar auf GitHub beschrieben.

Der folgende Beitrag beschreibt immer noch das Problem von Ende 2020.

Ich nutze das wundervolle Tool HA Bridge für die Sprachsteuerung meiner Smart Home Geräte. Diverse Amazon Echo Geräte – wie der Echo Dot mit eingebauter Uhr* – erkennen in HA Bridge eine lokale Philips Hue Bridge, deren Geräte ohne Umweg über einen externen Server bzw. ohne eine Cloud gesteuert werden können. Auf meinem Raspberry Pi lief das Tool für lange Zeit sehr zuverlässig im Zusammenspiel mit einer FHEM Installation.

Neulich wollte ich mal wieder ein neues „Bridge Device“ hinzufügen. Das lässt sich einfach über die Weboberfläche des Tools erledigen. Anschließend ruft man normalerweise „Alexa, such meine Geräte“ in den Raum, um kurze Zeit später mit diesen auch per Sprachbefehl agieren zu können. Doch diesmal hatte Alexa keine Lust dazu und behauptete, sie könne keine neuen Geräte finden. Merkwürdig.

Update von Amazon legt HA Bridge lahm

Im HA Bridge Issue-Tracker auf GitHub fand ich schließlich die Erklärung für Alexas Sturheit. Amazon hat ein Update ausgerollt, welches das Verfahren zum Finden und Identifizieren neuer Geräte etwas strikter handhabt. Damit war HA Bridge nicht mehr kompatibel.

Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine aktualisierte Version 5.4.0 von HA Bridge, welches ein Teil der Problemlösung ist. Leider ist es allein mit einem Update noch nicht getan, denn das Grundproblem liegt in den inkompatiblen „Unique IDs“ der Bridge Devices. Und diese werden bei einem Update nicht verändert. Es ist also noch ein weiterer Schritt notwendig. Wie gewohnt gibt’s hier für dich ein detailliertes HowTo.

Erster Schritt

Erst einmal musst du HA Bridge auf die aktuelle Version updaten. Dazu lädst du das neueste Release direkt von GitHub herunter. In Linux-Befehlssprache sieht das bei der empfohlenen Standardinstallation auf einem Raspberry Pi folgendermaßen aus:

cd /home/pi/ha-bridge
sudo wget https://github.com/bwssytems/ha-bridge/releases/download/v5.4.0/ha-bridge-5.4.0.jar

Nun kannst du den systemd Service umbiegen. Damit wird die neue Version auch direkt beim Booten deines Raspberry Pis gestartet. Öffne dazu die Service-Datei mittels

sudo nano /etc/systemd/system/ha-bridge.service

und ändere im Nano-Editor die Zeile, die mit ExecStart beginnt, in folgende:

ExecStart=/usr/bin/java -jar -Dconfig.file=/home/pi/ha-bridge/data/habridge.config /home/pi/ha-bridge/ha-bridge-5.4.0.jar

Danach wendest du diese Änderungen an und startest HA Bridge neu:

sudo systemctl daemon-reload
sudo systemctl restart ha-bridge.service

Damit läuft das Programm nun in Version 5.4.0 und der erste Schritt ist erledigt. Als Nächstes müssen die Unique IDs der Bridge Devices angepasst werden, damit diese von Alexa gefunden werden können.

Zweiter Schritt

Achtung: Wenn du den nächsten Schritt durchführst, wird Alexa all deine bisherigen HA Bridge Devices nicht mehr steuern können. Du musst diese später erneut finden lassen und zu allen bestehenden Szenen und Gruppen hinzufügen. Leider geht das nicht anders.

Öffne nun die HA Bridge Weboberfläche in deinem Browser. Bei der Standardinstallation erreichst du diese direkt unter der IP-Adresse deines Raspberry Pis. Oben auf der „Startseite“ findest du einen blauen Button mit der Aufschrift „Renumber Devices“. Drücke einmal darauf. Du wirst danach in der Auflistung darunter bemerken können, dass deine Devices eine neue ID bekommen haben. Im Hintergrund haben alle Devices zusätzlich auch eine neue Uniqe ID bekommen.

Damit ist die Arbeit an HA Bridge abgeschlossen und deine Echo-Geräte könnten die Devices theoretisch wieder finden. Da jedoch die „alten“ Devices immer noch mit Alexa verknüpft sind, aber nicht mehr funktionieren, musst du diese erst einmal entfernen. Das geht über deinen Browser bedeutend effizienter als über die Alexa App. Gehe also auf alexa.amazon.de/spa/index.html#appliances und klicke am Ende der Seite auf „Alle entfernen“ und bestätige die Abfrage. Du kannst die Geräte hier auch einzeln entfernen, wenn du bestimmte Geräte behalten möchtest.

Wichtig ist nun, dass du ein bisschen Zeit verstreichen lässt, bis du die Gerätesuche wieder anstößt. Einigen Vermutungen zufolge merkt sich Amazon selbst die entfernten Geräte noch für eine Weile. Bis dieser Zwischenspeicher also geleert ist, kannst du dir einen von Teeodohr zubereiteten Tee gönnen, über ZigBee Gateways für deinen Raspberry Pi nachlesen oder einfach eine Nacht über alles schlafen.

Schließlich klickst du auf den blauen Button „Suche“, um kurze Zeit später wieder alle Geräte aufgelistet zu sehen. Ab jetzt sollte Alexa wieder in der Lage sein, deine Smart Home Geräte zu steuern.

Falls du Gruppen oder Szenen nutzt, musst du die wiedergefundenen Geräte noch einmal hinzufügen. Das lässt sich auch komfortabel in dieser Weboberfläche erledigen. Links im Menü findest du den Eintrag „Smart Home“, unter dem du neuen Gruppierungen und Szenen erstellen und bearbeiten kannst.

Das war’s schon.

Ich hoffe, diese Anleitung war hilfreich für dich. Wenn alles zu deiner Zufriedenheit geklappt hat, schreib dies doch gern in die Kommentare unter diesem Beitrag. Aber auch bei Problemen ist ein Kommentar ein erster Schritt zur Lösung.

Übrigens: Nicht nur HA Bridge ist betroffen

Das Update von Amazon sperrt nicht nur HA Bridge aus. Andere DIY Smart Home Geräte mit Unterstützung für Alexa sind ebenfalls betroffen. Zum Beispiel funktionierte auch bei WLED – ein schicker Webserver zur Ansteuerung von LEDs per ESP8266/ESP32 – die Alexa Integration nicht mehr. Mittlerweile ist dies aber durch ein Update behoben.


* = Affiliate-/Werbelink

11 Kommentare

  1. Hi Christian,

    die Anleitung ist sehr schön, leider findet meine Alexa immer noch keine Geräte meinder HA-Bridge. Ich muss dazu sagen, dass ich diese ganz neu erst betreibe, ich habe zu testzwecken zwei Geräte als http request, die meine Rolläden steuern können. Innerhalb der Bridge (Test ON/OFF) funktioniert es. Alexa hat aber noch nie die Geräte gefunden. Ich brauche, bzw. kann daher in der Alexa App nix löschen. Habe von Anfang an die 5.4.0. Dennoch findet die Alexa die Geräte nicht. Habe zwei Echo Studio, einen Echo Gen3. einen Echo dot gen2. und noch ein paar Sticks und Tablets…

    Wenn du hier noch einen Tipp hättest? Den Dot Gen2 habe ich mir nur besorgt, weil ich jetzt schon des öfteren gelesen habe das dieser die Bridge noch findet, aber auch das klappt leider nicht. Renumber Devices und Link button haben nicht geholfen.

    1. Hallo Pitt,

      mir würden da folgende Punkte einfallen, die du überprüfen könntest:

      • Sind der HA Bridge Server und die Echo-Geräte im selben Subnetz und können sich gegenseitig „sehen“?
      • Läuft HA Bridge auf Port 80?
      • Stört evtl. eine Firewall in deinem Netzwerk die Kommunikation?
      • Siehst du im Debug-Log von HA Bridge irgendeine Kommunikation mit den Echo-Geräten?

      Viele Grüße
      Christian

  2. Hi Christian,

    Punkt1 ja sind im selben netz, hab nur einen Router der über DHCP die IP´s vergibt, das Raspberry bekommt aber natürlich immer die gleiche ip (quasi statisch)

    Punkt2 ja

    Punkt3 eigentlich nicht, wobei ich jetzt gelesen habe das der Speedport Smart3 von der telekom kein upnp unterstütz? dann könnte es ggf. daran liegen.

    Punkt4 ich hab da gestern mal rein geschaut, aber da bin ich mir nicht sicher, eher nicht. Zumindest sehe ich da nix was darauf schließen lässt, das ein Echo an der bridge eine anfrage stellt….

  3. Huhuuu,
    Ich habe zuhause die komplette Elektrik neu gemacht, 3 komplett ausgebaute Logo8 für die Steuerung von Licht und Jalosie.
    Auf m Pi4 läuft Logocontrol und das funktioniert soweit ganz gut.
    Nun wollte ich mich heute eigentlich dabei machen und die HAbridge installieren und das ganze zum laufen bringen.
    Nach gut 6 Stunden hatte ich eine Version von der HAbridge am laufen und auch einen Lichtschalter der sich Simulieren ließ.
    Aber um ganz ehrlich zu sein bin ich ein richtiger noob was Pi angeht und mit meinem Latein komplett am Ende. Ich hab so viele Probleme und kaum Ahnung wie ich die lösen kann und weiß nicht einmal ob es ein Schritt nach vorn oder hinten ist.
    Es geht los das Logocontrol auf Port :8088 läuft und ich mit Müh und Not die Bridge von Port 81 auf 80 geändert bekommen habe….
    Ich bräuchte dringend mal einen Fachmann mit dem ich das zusammen über Teamviewer zum Laufen bekomme.
    Schreibt mich gerne an wenn ihr helfen könnt 🙂
    djickesplow@gmail.com

  4. danke für deine Anleitung, hat super geklappt. musste allerdings meine Geräte neu in HAbridge anlegen, die alten hat er nicht mehr gefunden

  5. Seit Anfang März habe ich auch Probleme mit der Ha-Bridge. Habe den Dot komplett resettet und neu eingerichtet. Meine Tasmotageräte werden gefunden und auch sonst alles. Nur die Ha Bridge nicht mehr. habe auch die aktuelle Version 5.4.0 installiert. hatte erst die Java 11 installiert. dachte das es an Java liegt und bin auf Java 1.8 zurück aber ohne Ergebnis. Ich vermute das da sitens der Ha-Bridge ein Update erforderlich sein wird.

    1. Hallo Michael,

      scheinbar hat Amazon kürzlich schon wieder ein Update eingespielt, welches uns HA Bridge Nutzern erneut Probleme bereitet. Ich kann aktuell auch keine meiner smarten Geräte per Sprache steuern 🙁

      Auf GitHub wird gerade heftig darüber diskutiert. Aber erste Erfolgsmeldungen sind auch schon da.

      Vielleicht liest du dich dort ein und testet diese Vorschläge?

      EDIT: Erste Erfolgsmeldungen beziehen sich auf diesen Kommentar.

      Viele Grüße
      Christian

  6. Jetzt ist so richtig er Wurm drin…

    Erstmal vielen Dank für die Anleitung, ich habe sie befolgt und erstmals hat Alexa wieder neue Geräte erkannt. Scheinbar waren die empfohlene Pause zu kurz, weswegen erstmal alle alten Geräte doppelt angezeigt wurden. Daher habe ich einfach mal das zweite in der Liste manuell gelöscht.
    Jetzt sind scheinbar die ID’s vertauscht: Alexa fährt z. B. das Rollo im Schalfzimmer herunter, statt dass die Stehlampe eingeschaltet wird. Trotz des richtigen Befehls: „Alexa Stehlampe ein“. Ich kriegs auch nicht mehr hin: Alle Geräte löschen und und neu suchen bringt nichts, es bleiben alle vertauscht!
    Hoffentlich weiß hier jemand, wie man das Problem wieder hinbekommt… Schon mal vielen Dank im Voraus!

  7. Update: Fehler gefunden, aber nicht behoben.
    Glücklicherweise hatte ich ein Image, das den alten Stand der HA-Bridge wiederherstellt. Mit Version 5.3.0 und den alten ID’s.
    Die hier beschriebene Lösung habe nun wiederholt angewendet, sie funktioniert heute nicht mehr (gestern ging’s noch). Das Renummerieren führt genau dazu, dass Alexa die alten ID’s behält, die HA-Bridge aber die neuen ID’s hat. Aslo werden die falschen Geräte angesteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.