Teeodohr 2.0 – Softwareupdate fügt lang ersehnte Funktionen hinzu

Die Teetrinker unter den Makern möchten Teeodohr, den cleveren Teabot in Hasengestalt, nicht missen. Ein kostenloses Softwareupdates bringt ihm noch einiges mehr bei. Dieses läuft auch auf der originalen Hardware bekannt aus dem Make-Magazin.

Die Bauanleitung zum Ur-Teeodohr wurde im Jahr 2017 im deutschsprachigen Make-Magazin veröffentlicht und inspirierte viele Maker zum Nachbauen. Auch ich konnte seinerzeit nicht widerstehen und musste unbedingt so einen Teehasen haben. Dabei nahm ich ein paar kleine Veränderungen an der Schaltung vor, um Bauteile einzusparen. In meinem Beitrag Teeodohr: Besserer Tee dank eines Hasen beschreibe ich alle Details dazu.

Neben der Hardware spielt auch die Software eine große Rolle, denn sie erweckt den fleißigen Teehasen erst so richtig zum Leben. Wegen meiner Hardwareanpassungen konnte ich den bereitgestellten Arduino-Sketch nicht out-of-the-box verwenden. Deshalb und weil ich den Quellcode für schwer erweiterbar hielt, entschied ich mich für eine eigene Neuimplementierung. Meine Herangehensweise basierte auf den Prinzipien des “Clean Code” und ist im Beitrag Teeodohr: Ein Beispiel für saubere Softwareentwicklung niedergeschrieben.

Da war sie nun, die saubere und leicht erweiterbare Implementierung des Teabots. Darauf aufbauend ließen sich weitere tolle Funktionen hinzufügen. Wie das genau funktionierte, kannst du im Beitrag Teeodohr: Change Request nachlesen.

Einen kleinen Haken hatte meine Implementierung bisher: Sie lief nur auf meiner angepassten Schaltung. Zum Glück hat sich das nun geändert und die Teeodohr 2.0 Software ist auch auf der Original-Hardware nutzbar.

Das kann Teeodohr 2.0

Mit dem Softwareupdate erweiterst du deinen Teeodohr um folgende Funktionen:

  • Neue Sounds: Teeodohr spielt kurze Melodien aus “Super Mario” bei verschiedenen Ereignissen
  • Fortschrittsanzeige: Teeodohr signalisiert den aktuellen Fortschritt bei der Teezubereitung
  • Mehr Ziehzeiten: Teeodohr unterstützt nun auch 8 und 15 Minuten
  • Persistenz der Ziehzeit: Beim Wiedereinschalten von Teeodohr wird die zuletzt gewählte Ziehzeit wieder vorausgewählt
  • Sanfteres Anheben: Teeodohr hebt den Teebeutel während der Zubereitung gelegentlich sanft an

So updatest du auf Teeodohr 2.0

Ich habe meine Teeodohr 2.0 Software zusätzlich für die Original-Hardware portiert und ebenfalls auf GitHub zur Verfügung gestellt. Du findest dort nun beide Software-Varianten auf unterschiedlichen Branches – für die Original-Schaltung aus dem Make Magazin und meine angepasste “elcombri”-Variante.

Lade den für deine Hardware passenden Arduino-Quellcode hier von GitHub herunter:

Teeodohr 2.0 für die original “Make Magazin” Hardware

Teeodohr 2.0 für die “elcombri” Hardware

Den Code kompilierst du wie gehabt mithilfe deiner Arduino Entwicklungsumgebung und lädst das fertige Programm auf den Arduino Nano hoch. Fertig!

Kommt bald Teeodohr 3.0?

Meine Teeodohr Software ist Open Source. Das bedeutet, jeder (auch du!) kann den Code anpassen und neue Funktionen hinzufügen. Das ist gar nicht so schwer und als Inspiration empfehle ich dir einen Blick in meinen Beitrag Drei Ideen für ein lohnenswertes Teeodohr Softwareupdate zu werfen. Solltest du eine Verbesserung am Code vorgenommen haben, freue ich mich natürlich sehr über einen Pull Request bei GitHub. Vielleicht wird aus diesem dann Teeodohr 3.0?

Aber auch Unterstützung in anderer Form ist stets willkommen. So kannst du zum Beispiel deine Ideen für Verbesserungen und Erweiterungen als Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen.

Mein Dank geht an…

Die Portierung meiner Teeodohr Software auf die originale Hardware und dieser Blog-Beitrag entstanden aufgrund einer Rückmeldung von Dirk. Ich danke ihm sehr für diese Motivation! Ohne ihn wäre Teeodohr 2.0 jetzt immer noch ausschließlich für die elcombri-Variante verfügbar.

Solltest auch du die Teeodohr 2.0 Software einsetzen, würde ich mich sehr über eine kurze Rückmeldung in Form eines Kommentars unter diesem Beitrag freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.